Kinderosteopathie

Die Kinderosteopathie ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie. Die dort angewandten Techniken sind besonders sanft und dienen eher dazu, heilende Reaktionen zu entlocken, als sie mit Gewalt zu erzwingen. In vielen Fällen kann die Kinderosteopathie dazu beitragen, das Beste aus dem vorhandenen Potenzial Ihres Kindes herauszuholen. Bei Frühgeborenen, Säuglingen, Kindern und Jugendlichen kann sie begleitend eingesetzt werden, um so die Einflüsse von Stress oder Krankheiten in der Schwangerschaft auszugleichen.

Gerade bei Neugeborenen kann beispielsweise eine ungünstige Lage vor und während der Geburt, übermäßiger Druck auf den Schädel im Geburtskanal, Stagnation des Geburtsvorgangs oder ein Kaiserschnitt Probleme schon im Säuglingsalter oder auch später verursachen. Ebenso kann bei Frühgeborenen der Druck auf den Schädel besonders hoch sein, da oftmals die für die Auflockerung des Beckenbodens der Mutter verantwortlichen Hormone bei Frühgeburten noch nicht ausgeschüttet wurden.

Neben den Anwendungsgebieten der allgemeinen Osteopathie gibt es besondere Anwendungsbereiche speziell für Säuglinge und Kinder, die ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch erläutere.